Startseite

Wer sich den Traum vom eigenen Haus erfüllen will, braucht nicht nur ein gesichertes Einkommen, sondern auch einen Finanzierungsplan, der alle Variablen beinhaltet. Zu den „Variablen“ gehören beispielsweise Nachwuchs und der Wegfall eines Gehaltes, Krankheit und Arbeitslosigkeit. Auch wer jetzt einen sichereren Arbeitsplatz hat, sollte daran denken, dass sich dieser Umstand schnell ändern kann.

Kosten

Für die Finanzierung der Kosten für das Eigenheim ist ein Gespräch mit der Bank notwendig. Mit dem Sachbearbeiter sprechen angehende Häuslebauer die verschiedenen Möglichkeiten durch, die für die Finanzierung infrage kommen. Dazu gehören

• Bausparvertrag und Bauspardarlehen
• Wohn-Riester
• Annuitäten-Darlehen
• Förderung durch die KfW-Bank
• Baudarlehen.

Im Gegensatz zu einem „normalen“ Darlehen fallen bei einem Baudarlehen Zinsen an, die auf einem niedrigen Zinsniveau stehen. Üblicherweise gehen die Raten für die Tilgung des Baudarlehens größtenteils auf die Zinslast. Bei dem derzeitigen niedrigen Zinsniveau für Baudarlehen lohnt es sich, sich dieses Zinstief über einen längerfristigen Zeitraum zu sichern. Verträge mit längerer Laufzeit lassen den Bauherrn noch einige Zeit von den aktuellen Zinsen profitieren. Er profitiert ein weiteres Mal, wenn er für die Tilgung mindestens zwei Prozent ansetzt und diese in die monatliche Rate einfließen lässt. Damit ist er schneller schuldenfrei und spart durch die niedrigen Zinsen Geld.

Hypothek

Zwischen der Fertigstellung des Hauses, dem Auslaufen des Bauherrendarlehens und dem Beginn der Hypothek liegt ein Zeitraum, der ebenfalls finanziert werden muss. Dies geschieht in der Regel über ein Annuitäten-Darlehen, das oft auch für die Finanzierung des Baus dient.

Bausparvertrag

Eine weitere Finanzierungsart ist der Bausparvertrag, bei dem allerdings eine vertraglich festgelegte Summe vor der Zuteilung und dem Anspruch auf ein Darlehen angespart werden muss. Ähnlich verhält es sich auch mit dem sogenannten „Wohn-Riester“, bei dem der Staat Geringverdienern durch Zuschüsse und staatlicher Förderung hilft, Immobilien als Altersvorsorge zu bauen oder zu erwerben. Daneben gibt es eine Reihe Fördermaßnahmen, die den Hausbau erschwinglich machen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *